IMMER AUF DEM LAUFENDEN

Fortbildung: Haus der kleinen Forscher

Am 02.06.2021 findet im Klimacenter Werlte von 09.00-13.00 Uhr Uhr eine Haus der kleinen Forscher Fortbildung zum Thema "Technik- Kräfte und Wirkungen" statt. Nähere Informationen finden Sie hier

Zum Archiv

Herzlich Willkommen

Herzlich Willkommen auf den Internetseiten der Energieregion Hümmling!

Die Energieregion Hümmling umfasst die Samtgemeinden Lathen, Nordhümmling, Sögel und Werlte. Diese haben sich zusammengeschlossen, um die Chancen der Energiewende für eine nachhaltige Entwicklung der Region zu nutzen. Auf den folgenden Seiten erhalten Sie umfangreiche Informationen zum Thema Klimaschutz und Energie.

Sögel: Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik

Foto: Gemeinde Sögel

Sögel. - Die Umstellung der Straßenbeleuchtung in der Gemeinde Sögel auf LED-Technik schreitet weiter voran. Seit dem Jahr 2012 rüstet die Gemeinde Sögel die Straßenbeleuchtung Schritt für Schritt auf energiesparende LED-Lampen um.  Inzwischen ist der fünfte Bauabschnitt abgeschlossen worden.  Bei insgesamt 65 Straßenlaternen im östlichen Gemeindegebiet (Straßen „Im Eickel“, „Schlossallee“ und „Schlaunallee“) wurde die Beleuchtung erneuert und durch neue LED Leuchtköpfe ersetzt. Damit wird eine Stromeinsparung von ca. 86,20 Prozent herbeigeführt (von 5,8 kW auf 1,6kW). Die CO2-Einsparung der neuen LED-Technik wird in deren zu erwartenden Lebensdauer etwa 113 Tonnen betragen. Die Maßnahme wird gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Grundschüler sammeln 28319 Meilen für den Klimaschutz

Schülerinnen und Schüler der GS Börger präsentieren ihre Ergebnisse; Foto: Grundschule Börger

Die Hümmlinger Grundschulen nahmen in diesem Herbst zum 5. Mal an der Aktion „Kindermeilen - Kleine Klimaschützer unterwegs“ teil. Mit einer Rekordbeteiligung von mehr als 2150 Schülerinnen und Schülern wurden wieder fleißig Meilen gesammelt. Dafür kamen die Schüler in den letzten Wochen mit dem Fahrrad oder zu Fuß zur Schule. Für jeden umweltfreundlich zurückgelegten Weg gab es eine grüne Meile als Aufkleber. Weitere Meilen konnten die Kinder für regionale Produkte und fürs Energiesparen erhalten. Die Kampagne wird initiiert vom Klima-Bündnis aus Frankfurt, das seit 2002 Kinder in ganz Europa motiviert, „Grüne Meilen“ zum Schutz des Weltklimas zu sammeln.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen: 28319 Meilen – so viele wie noch nie- sammelten die Kinder in den letzten Wochen. Auf Plakaten und Stellwänden stellten die Schulen ihre Aktivitäten innerhalb der Aktionswochen dar. Zusätzlich haben die Schüler Füße gebastelt, auf denen sie ihre Wünsche und Botschaften an die Politiker formuliert haben. Die grünen Meilen, Plakate und Wünsche und Forderungen wurden jetzt dem Klimabündnis übermittelt und im nächsten Jahr den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der 26. UN-Klimakonferenz in Glasgow/ Schottland überreicht. Hoch erfreut über dieses Ergebnis der Energieregion zeigte sich auch Claudia Schury vom Klimabündnis. Sie rief alle Kinder dazu auf, weiterhin klimafreundlich unterwegs zu sein und so den Erwachsenen ein Vorbild zu geben für eine bessere Zukunft.

Flyer Energieberater aktualisiert

Der Flyer Energieberatung wurde vor kurzem aktualisiert, weil sich das Angebotsspektrum einiger Berater erweitert hat. Die aktualisierte Übersicht können Sie hier herunterladen.

Rohstoffexpedition zu Gast in den weiterführenden Schulen

Bild: Albert Trautmann Schule Werlte

Anfang Oktober war die Lightcycle "Rohstoffexpedition" zu Gast in den weiterführenden Schulen in Werlte und Sögel. Durchgeführt wurden die Projekttage von dem erfahrenen Umweltpädagogen Holger Voigt von der Geoscopia Umweltbildung aus Bochum. Mit Hilfe moderner Satellitentechnik wurden Live – Bilder der Erde ins Klassenzimmer geholt. Die Livesatellitenbilder machten im Vergleich mit Archivaufnahmen und Grafiken die globalen ökologischen und sozialen Folgen von Rohstoffabbau, -transport, -verarbeitung, -nutzung und -entsorgung sichtbar. So wurde zum Beispiel deutlich, wie sehr die Abholzung des Regenwaldes zugenommen oder der Tschadsee aufgrund der Klimaveränderung und der Bevölkerungsentwickung geschrumpft ist. Auch konnten die Schülerinnen und Schüler im Dialog den Zusammenhang zwischen unserem Lebensstil und den Folgen des wachsenden Hungers nach Rohstoffen herstellen. Sie erfuhren auch, welche Rohstoffe in Handys stecken, aus welchen Ländern diese stammen und unter welchen Bedingungen sie gewonnen werden. Gemeinsam erarbeiteten sie Handlungsoptionen, wie sie aktiv im privaten und schulischen Umfeld ihren sozialen und ökologischen Fußabdruck verringern können.

Energetische Sanierung der Grundschule St. Franziskus in Werpeloh

Bild: SG Sögel

Bei der Grundschule Str. Franziskus in Werpeloh stehen zeitnah umfangreiche Baumaßnahmen an. Die Grundschule soll komplett energetisch saniert werden und damit die CO2 Emissionen um 50% gesenkt werden. Dazu erhält die Samtgemeinde Sögel als Mitglied der Energieregion Hümmling Fördermittel in Höhe von rund 130.000 Euro aus dem Förderprogramm der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit zur Umsetzung einer "ausgewählten Maßnahme aus dem Klimaschutzkonzept". Energetische Sanierungen öffentlicher Liegenschaften stellen im Klimaschutzkonzept der Energieregion Hümmling ein wichtiges Handlungsfeld dar. Weitere Informationen zu den geplanten Sanierungen finden Sie hier

Beratungsangebote zum Energieeffizienten Bauen und Wohnen

Fördermöglichkeiten

Seit dem 01.01.2020 gibt es neue Förderprogramme und Fördersätze der BAfA und der KfW. Damit wird der Heizungstausch und eine energetische Sanierung attraktiver. Auch der Neubau nach den KfW Effizienzstandards wird stärker gefördert. Welche Programme es zu welchen Konditionen gibt, erfahren Sie hier. Das BMWI hat darüber hinaus einen Wegweiser veröffentlicht, der viele Informationen rund um das Sanieren von Wohngebäuden enthält.

Beratungsmöglichkeiten in der Region

Für Bauherren und Sanierungswillige in der Region stehen mehrere Beratungsmöglichkeiten zur Verfügung:

  • Die Verbraucherzentrale Niedersachsen bietet in den Rathäusern in Meppen und Papenburg regelmäßig kostenlose Beratungszeiten an. Nähere Informationen finden Sie hier. Darüber hinaus bietet die Verbraucherzentrale auch Checks vor Ort an. Ein Termin hierfür kann direkt über die Verbraucherzentrale vereinbart werden. Zur Zeit werden darüber hinaus zahlreiche Online Vorträge als Webinare angeboten.
  • Energieeffizienzagentur Landkreis Emsland in Meppen berät Bürger telefonisch zu Fördermitteln. Darüber hinaus finden regelmäßige Kampagnen wie der Solarcheck oder "Gut beraten: Energiesparen" statt, bei denen Energieberater vor Ort zu bestimmten Themen beraten. Die Termine der Kampagnen werden über die Presse bekannt gegeben.
  • Energieberater beraten bei der Auswahl von Fördermitteln, begleiten Bauvorhaben und sind als Energie-Effizienz-Experten von der dena zugelassen. Eine Auswahl von Energieberatern der Region haben wir in einem Flyer zusammengestellt. Die Energieberatung wird gefördert. Einen Überblick hierzu bietet diese Broschüre.
  • Das Klimacenter Werlte bietet Interessierten Informationen rund um die Themen Heizung, Strom, Energieeffizienz und Bau- und Dämmstoffe. Individuelle Termine können mit 3N e.V. vereinbart werden.

Flyer Energieberatung

Flyer Energieberatung der Energieregion Hümmling

Bei der Realisierung eines Bau- oder Sanierungs-vorhabens ist es hilfreich, einen Energieberater hinzuzuziehen. Wir haben eine Auswahl an Energieberatern, die in der Region Hümmling tätig sind, zusammengestellt. Sie beraten bei der Auswahl von Fördermitteln,  begleiten Bauvorhaben und sind als Energie-Effizienz-Experten von der dena zugelassen. Der Flyer wurde überarbeitet und liegt ab sofort in den Samtgemeinden und bei den Volksbanken und Sparkassen aus.