IMMER AUF DEM LAUFENDEN

Fortbildung: Haus der kleinen Forscher

Am 28.10. findet im Klimacenter Werlte von 14.00-18.00 Uhr eine Haus der kleinen Forscher Fortbildung zum Thema "Bildung für Nachhaltige Entwicklung: Tür auf (Einstiegsfortbildung) statt. Nähere Informationen finden Sie hier

Zum Archiv

Herzlich Willkommen

Herzlich Willkommen auf den Internetseiten der Energieregion Hümmling!

Die Energieregion Hümmling umfasst die Samtgemeinden Lathen, Nordhümmling, Sögel und Werlte. Diese haben sich zusammengeschlossen, um die Chancen der Energiewende für eine nachhaltige Entwicklung der Region zu nutzen. Auf den folgenden Seiten erhalten Sie umfangreiche Informationen zum Thema Klimaschutz und Energie.

Energetische Sanierung der Grundschule St. Franziskus in Werpeloh

Bild: SG Sögel

Bei der Grundschule Str. Franziskus in Werpeloh stehen zeitnah umfangreiche Baumaßnahmen an. Die Grundschule soll komplett energetisch saniert werden und damit die CO2 Emissionen um 50% gesenkt werden. Dazu erhält die Samtgemeinde Sögel als Mitglied der Energieregion Hümmling Fördermittel in Höhe von rund 130.000 Euro aus dem Förderprogramm der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit zur Umsetzung einer "ausgewählten Maßnahme aus dem Klimaschutzkonzept". Energetische Sanierungen öffentlicher Liegenschaften stellen im Klimaschutzkonzept der Energieregion Hümmling ein wichtiges Handlungsfeld dar. Weitere Informationen zu den geplanten Sanierungen finden Sie hier

Neue Beratungsangebote zum Energieeffizienten Bauen und Wohnen

Dokumentation Online Seminar "Haustechnik und Restwärmeversorgung im Passivhaus sowie Fördermöglichkeiten"

Am 8. Juli 2020 fand das Online-Seminar "Haustechnik und Restwärmeversorgung im Passivhaus sowie Fördermöglichkeiten" statt. Die drei Referenten waren Benjamin Krick vom Passivhausinstitut Darmstadt zum Thema Haustechnik und Restwärmeversorgung im Passivhaus, Eckard von Schwerin von der KfW zum Thema Förderangebote der KfW für Wohnimmobilien und Klaus Michael vom Niedrig-Energie-Institut in Detmold zum Thema Qualitätssicherung bei Planung und Bauausführung. Die Dokumentation der Veranstaltung finden Sie hier.

Dokumentation Online Seminar "Energieeffizienz beim Bauen"

Am 1. Juli 2020 fand die Online-Veranstaltung "Energieeffizienz im Neubau Teil 1: Energieeffizienz beim Bauen" statt. Referent war der Leiter des Niedrig-Energie-Instituts in Detmold Klaus Michael, der die verschiedenen Energieeffienzstandards beim Neubau vorstellte und empfahl, auf keinen Fall mehr nach dem ENEV Standard oder KfW 55 zu bauen, da dies nicht mehr dem Stand der Technik entspräche. Besser sei es, ein KfW 40 oder Passivhaus zu bauen. Die Begründung hierzu finden Sie in der Dokumentation der Veranstaltung hier.

Kampagne Grüne Hausnummer

Bauherren, die ihren Neubau mindestens als Effizienzhaus 55 fertiggestellt oder ihren Altbau besonders energieeffizient saniert haben, können sich ab sofort wieder mit der Grünen Hausnummer auszeichnen lassen. Die Kampagne "Grüne Hausnummer" der Energieeffizienzagentur
läuft noch bis zum 21.09.2020. Weitere Informationen zur Bewerbung und den Kriterien gibt es im Flyer oder bei Johannes Lorenz von der Energieeffizienzagentur Landkreis Emsland unter der Telefonnummer 05931 44-5068 oder johannes.lorenz@emsland.de

Solarberatung im Landkreis Emsland startet wieder  - Vor-Ort-Termin mit Abstands- und Hygieneregeln

Meppen. Ab sofort können sich Eigentümerinnen und Eigentümer von Ein- und Zweifamilienhäusern zum Thema Solarenergie beraten lassen. Ermöglicht wird das durch eine Kooperation der Energieeffizienzagentur Landkreis Emsland (EEA-EL) mit der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachen und der Verbraucherzentrale Niedersachsen. Bereits im vergangenen Jahr stieß der „Solar-Check“ auf große Nachfrage, mehr als 180 Beratungen konnten im Landkreis durchgeführt werden.

Anmeldungen für den Solar-Check nimmt die EEA-EL vom 8. Juni bis zum 18. September von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 09.00 bis 16.00 Uhr und Freitag von 09.00 bis 13.00 Uhr unter der Telefonnummer 05931-44 50 68 oder per E-Mail an johannes.lorenz@emsland.de entgegen. Den Flyer zur Aktion finden Sie hier.

Fördermöglichkeiten

Seit dem 01.01.2020 gibt es neue Förderprogramme und Fördersätze der BAfA und der KfW. Damit wird der Heizungstausch und eine energetische Sanierung attraktiver. Auch der Neubau nach den KfW Effizienzstandards wird stärker gefördert. Welche Programme es zu welchen Konditionen gibt, erfahren Sie hier. Das BMWI hat darüber hinaus einen Wegweiser veröffentlicht, der viele Informationen rund um das Sanieren von Wohngebäuden enthält.

Beratungsmöglichkeiten in der Region

Für Bauherren und Sanierungswillige in der Region stehen mehrere Beratungsmöglichkeiten zur Verfügung:

  • Die Verbraucherzentrale Niedersachsen bietet in den Rathäusern in Meppen und Papenburg regelmäßig kostenlose Beratungszeiten an. Nähere Informationen finden Sie hier. Darüber hinaus bietet die Verbraucherzentrale auch Checks vor Ort an. Ein Termin hierfür kann direkt über die Verbraucherzentrale vereinbart werden. Zur Zeit werden darüber hinaus zahlreiche Online Vorträge als Webinare angeboten.
  • Energieeffizienzagentur Landkreis Emsland in Meppen berät Bürger telefonisch zu Fördermitteln. Darüber hinaus finden regelmäßige Kampagnen wie der Solarcheck oder "Gut beraten: Energiesparen" statt, bei denen Energieberater vor Ort zu bestimmten Themen beraten. Die Termine der Kampagnen werden über die Presse bekannt gegeben.
  • Energieberater beraten bei der Auswahl von Fördermitteln, begleiten Bauvorhaben und sind als Energie-Effizienz-Experten von der dena zugelassen. Eine Auswahl von Energieberatern der Region haben wir in einem Flyer zusammengestellt. Die Energieberatung wird gefördert. Einen Überblick hierzu bietet diese Broschüre.
  • Das Klimacenter Werlte bietet Interessierten Informationen rund um die Themen Heizung, Strom, Energieeffizienz und Bau- und Dämmstoffe. Individuelle Termine können mit 3N e.V. vereinbart werden.

Flyer Energieberatung

Flyer Energieberatung der Energieregion Hümmling

Bei der Realisierung eines Bau- oder Sanierungs-vorhabens ist es hilfreich, einen Energieberater hinzuzuziehen. Wir haben eine Auswahl an Energieberatern, die in der Region Hümmling tätig sind, zusammengestellt. Sie beraten bei der Auswahl von Fördermitteln,  begleiten Bauvorhaben und sind als Energie-Effizienz-Experten von der dena zugelassen. Der Flyer wurde überarbeitet und liegt ab sofort in den Samtgemeinden und bei den Volksbanken und Sparkassen aus.