Impressum | |

IMMER AUF DEM LAUFENDEN

Haus der kleinen Forscher

Am 10.01.2018 findet von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr eine Fortbildung für Erzieher(innen), Grundschullehrkräfte und pädagogische Mitarbeiter (innen) zum Thema Magnete statt. Mehr Infos

Zum Archiv

Neue LED-Straßenbeleuchtung in Sögel

Norbert Borghorst vom Fachbereich Bauwesen, Samtgemeinde Sögel, zeigt auf, an welchen Stellen die neuen Lichtpunkte zum Einsatz kommen sollen. Foto: Gemeinde Sögel

Sögel. Die Gemeinde Sögel arbeitet weiter am Umbau der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik. Aktuell werden insgesamt 66 Lichtpunkte in den westlichen Siedlungsgebieten ausgetauscht. Die Kosten hierfür sind mit rund 30 Tausend Euro veranschlagt. Einen Zuwendungsbescheid aus der „Nationalen Klimaschutzinitiative“ des Bundesumweltministeriums hat die Gemeinde Sögel dazu erhalten. Demnach beteiligt sich der Bund mit fast 6.000 Euro an der Investitionssumme. Durch diese Maßnahme können 73% des Stromverbrauchs eingespart werden und 81t CO2 Emissionen bezogen auf die gesamte Lebensdauer.
Bereits seit Jahr 2012 arbeitet die Gemeinde Sögel an einer generellen Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf energiesparende LED-Lampen. Eine Testphase m Bereich des Gewerbegebiets Püttkesberge sowie im Siedlungsgebiet Haerte Kämpe mit 150 Lampen zeigte deutliche Ersparnisse auf. Nicht nur die hohen Stromkosten ließen damals über alternative Beleuchtungsmittel nachdenken; mit der Umstellung auf LED-Leuchten sei auch ein Beitrag zum Klimaschutz verbunden, führen Bürgermeisterin Irmgard Welling und Gemeindedirektor Günter Wigbers in einer Pressemitteilung auf. Sukzessive sollen weitere Gebiete erfasst werden. So sei im Vorjahr die Straßenbeleuchtung im Nordend auf LED-Technik umgestellt worden.

Die Maßnahme wird gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Sanierung der Straßenbeleuchtung in Stavern

Auch im Sögeler Ortsteil Stavern wird derzeit die Straßenbeleuchtung aus LED umgerüstet. Im ersten Bauabschnitt wurden 53 Lampenköpfe ausgetauscht. Mit den neuen Leuchten können 4,2 kW Leistung und damit 71 % der Stromkosten eingespart werden. Dies entspricht einer jährlichen Reduktion der CO2-Emissionen über die Lebensdauer von 91t.

Die Sanierung wurde im Zeitraum vom 24.04. bis zum 12.05.2017 durchgeführt. Weitere Sanierungen sind bereits in Planung.

 

Die Maßnahme wird gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Sanierung der Straßenbeleuchtung in Sögel - Bauabschnitt 1

Bild: Samtgemeinde Sögel

Die Straßenbeleuchtung in Sögel wird sukzessive auf moderne LED-Technik umgerüstet. Im ersten Bauabschnitt werden im nordöstlichen Siedlungsgebiet insgesamt 68 Lampenköpfe ausgetauscht. Mit den neuen Leuchten können 4,7 kW Leistung und damit 78 % der Stromkosten eingespart werden. Dies entspricht einer jährlichen Reduktion der CO2-Emissionen von 5.4 t/a.

Die Sanierung wird im Zeitraum von Mitte März bis Mitte April 2017 durchgeführt werden. Weitere Sanierungen sind bereits in Planung. Als nächstes folgt das westliche Siedlungsgebiet mit einem Austausch von 66 Lampenköpfen.

Die Maßnahme wird gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Energetisches Quartierskonzept für Lathen

Auftaktveranstaltung in Lathen Bild: Emszeitung

In Lathen wird derzeit für den Ortskern ein energetisches Quartierskonzept erstellt, bei dem die energetischen Einsparpotenziale, die durch eine Sanierung erreicht werden können, aufgedeckt werden sollen. Das Quartier umfasst 600 Objekte, darunter auch öffentliche Gebäude und Schulen. Das Quartierskonzept wird von der KfW zu 65% gefördert. Zusätzlich wird das Konzept durch das Land Niedersachsen mit einer Zusatzförderung von 20% unterstützt. Bei der Erstellung des Konzepts sollen die Bürger aktiv mit eingebunden werden. Dazu fand am 06. März von 19:00 bis 21:00 Uhr im Rathaus Lathen eine Ideenwerkstatt statt. Weitere Informationen